Verein

Datum 

 Zeit 

Gemischtes Jodlerchörli Zytröseli Seftigen

Do, 01.01.2015

 20.00
Bärgblueme Luterbach

Do, 01.01.2015

 20:00
Jodlerklub Schlossgruess

Sa, 03.01.2015

 13.30
Jodlerklub Schlossgruess

Sa, 03.01.2015

 20.00
Jodlerklub Schlossgruess

Mi, 07.01.2015

 20.00
Gemischtes Jodlerchörli Zytröseli Seftigen

Mi, 07.01.2015

 20.00
Jodlerklub Schlossgruess

Sa, 10.01.2015

 20.00
Gemischtes Jodlerchörli Zytröseli Seftigen

Sa, 10.01.2015

 20.00
Fontanne-Chörli

Sa, 10.01.2015

 20.15
Jodelduett Geschwister RYMANN

So, 11.01.2015

 17.00
Jodlerklub Schlossgruess

Mi, 14.01.2015

 20.00
Fontanne-Chörli

Mi, 14.01.2015

 20.15
Jodlerfründe Ruopige Reussbühl

Fr, 16.01.2015

 20.00
JK Grosshöchstetten

Fr, 16.01.2015

 20.00
Jodlerklub Schlossgruess

Sa, 17.01.2015

 
Jodlerchörli Frieswil

Sa, 17.01.2015

 13.15
Jodlerfründe Ruopige Reussbühl

Sa, 17.01.2015

 20.00
Jodlerchörli Frieswil

Sa, 17.01.2015

 20.00
Berner Trachtenchor Bremgarten

Sa, 17.01.2015

 20.00
Jodlerklub Lyss

Sa, 17.01.2015

 20.00
JK Grosshöchstetten

Sa, 17.01.2015

 20.00
Fontanne-Chörli

Sa, 17.01.2015

 20.15
JK Grosshöchstetten

So, 18.01.2015

 13.00
Jodlerchörli Frieswil

Mi, 21.01.2015

 20.00
Berner Trachtenchor Bremgarten

Mi, 21.01.2015

 20.00
Jodlerklub Lyss

Mi, 21.01.2015

 20.00
Jodlerklub Alphüttli Niederscherli

Fr, 23.01.2015

 20.00
JK Alphüttli Niederscherli

Fr, 23.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wattenwil

Sa, 24.01.2015

 13:00
Jodlerclub Arlesheim

Sa, 24.01.2015

 19.30
Jodlerklub Hettiswil

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wimmis

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerchörli Frieswil

Sa, 24.01.2015

 20.00
Berner Trachtenchor Bremgarten

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerklub Arisdorf-Liestal

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerklub Alphüttli Niederscherli

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerklub Lyss

Sa, 24.01.2015

 20.00
JK Alphüttli Niederscherli

Sa, 24.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wattenwil

Sa, 24.01.2015

 20:00
Jodlerklub Alphüttli Niederscherli

So, 25.01.2015

 13.00
JK Alphüttli Niederscherli

So, 25.01.2015

 13.00
Jodlerklub Hettiswil

So, 25.01.2015

 13.30
Jodlerklub Wimmis

So, 25.01.2015

 13.30
Jodlerclub Arlesheim

So, 25.01.2015

 14.00
Jodlerklub Wimmis

Mi, 28.01.2015

 20.00
Jodlerchörli Frieswil

Mi, 28.01.2015

 20.00
Jodlerklub Lenk

Do, 29.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wimmis

Fr, 30.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wiler

Sa, 31.01.2015

 11.00
Jodlerklub Blüemlisalp Brügg

Sa, 31.01.2015

 18.00
Jodlerklub Muttenz

Sa, 31.01.2015

 19.30
Jodlerclub Arlesheim

Sa, 31.01.2015

 19.30
Jodlerklub Wimmis

Sa, 31.01.2015

 20.00
Jodlerklub Wattenwil

Sa, 31.01.2015

 20:00

 

|

Offenes Tanzen und Volkstanzkurs
Der Volkstanzkreis Zürich lädt am Donnerstag,
8. Januar zum Offenen Tanzen ein. Zur musikalischen Begleitung der riri-Musig zeigt Annemarie Locher einfache Volkstänze für jedermann. Hirschengrabenschulhaus Zürich, 20.00-21.50 Uhr
Am
15. Januar beginnt am gleichen Ort und unter gleicher Leitung ein neuer Volkstanzkurs.

Musikalischer Grundkurs der STV ab 21. Februar 2015
Die Schweizerische Trachtenvereinigung bietet einen Musikalischen Grundkurs an für Singende und Tanzende mit Freude an der Musik und deren Vermittlung. Thomas Aeschbacher und Andrea Strahm leiten in Langenthal BE durch zwei Mal vier Module. Infos und Anmeldung

Frühlingssingwoche in Quarten 19. – 25. April 2015
Die Kulturwoche für Familien und Einzelpersonen findet auch dieses Jahr wieder statt. Ein Muss für jede Agenda und eine gute Idee für einen entsprechenden Gutschein unter dem Tannenbaum an Weihnachten 2014.
Infos und Anmeldung
(Die Sommersingwoche am gleichen Ort findet 12. – 18. Juli 2015 statt)

Volkstanzwoche Arosa 19. – 25. Juli 2015
Eine beschwingte Kurswoche in Arosa mit Nina und Johannes Schmid-Kunz. Sie können die beeindruckende Bergwelt Arosas geniessen und gleichzeitig in das vielfältige Volkstanzrepertoire der Schweiz und der ganzen Welt eintauchen. Inhaltliche Wünsche können vor Beginn der Volkstanzwoche eingebracht werden. Ein gesellschaftlicher Anlass, bei dem die Qualität des Zusammenseins zählt und nicht unbedingt die Zahl getanzter Schritte!
Infos und Anmeldungen

Brauchtumswoche Fiesch 27. September – 3. Oktober 2015
Drei Jahre warten sind wieder einmal vorüber. Diesen Herbst findet die 8. Brauchtumswoche der Schweizerischen Trachtenvereinigung in Fiesch VS statt. Neben Volkstanz, Singen und Musizieren wird auch eine breite Auswahl an Handwerkskursen angeboten. Die attraktiven Abendprogramme machen die Brauchtumswoche endgültig zum schwungvollen Ferienerlebnis.
Informationen

Volkskulturreise nach Südkorea 6. – 17. Oktober 2015
Nach den sehr gelungenen Elbe-Flussfahrten machen wir Sie bereits auf das nächste Reiseabenteuer aufmerksam. In der zweiten Oktoberhälfte begleiten Sie Urs Habegger und Johannes Schmid-Kunz in das an Volkskultur sehr reiche Südkorea. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
Informationen und Unterlagen, weitere Auskünfte per Mail oder 079 232 49 02.

|

Ausstrahlungsdatum: Samstag, 27. Dezember 2014, 18.45 Uhr, SRF1

 

Seit es «Potzmusig» gibt, gibt es Ende Jahr auch die «Potzmusig-Stubete»: Nicolas Senn lädt zum Jahresende bekannte Gesichter aus der Schweizer Volksmusikszene zum gemeinsamen Musizieren ein und zelebriert so den Jahresabschluss mit lüpfigen Ländlerstücken aus der ganzen Schweiz. Diesmal kommt die Stubete aus der Festhütte Altrüti.

 

Zu den Musikanten der «Potzmusig-Stubete» gehören viele bekannte Namen der Szene. Mit dabei ist etwa der Akkordeonist und Spassvogel Frowin Neff von der Kapelle Waschächt oder Marcel Zumbrunn, der Schwyzerörgeler von Schabernack und dem Berner Örgeliplausch. Mit dem jungen talentierten Schwyzerörgeler Adrian Würsch und dem vom Quartett Laseyer bekannten Akkordeonisten Dani Bösch bedienen äusserst versierte Finger die Instrumente. Natürlich wäre die Stubete nicht komplett ohne zwei äusserst charmante und talentierte Volksmusikantinnen: Mit Gaby Näf an den Tasten und an der Klarinette sowie Madlaina Küng am Kontrabass schöpft die Sendung musikalisch aus dem Vollen.

 

Moderator Nicolas Senn wird es sich nicht nehmen lassen, bei diesem Aufgebot an hervorragenden Musikern auch selbst am Hackbrett Platz zu nehmen.

 

Zu erwarten ist eine urchige Stubete mit hochkarätigen Musikern, die das erste Mal in dieser Zusammensetzung zusammen spielen werden – und vielleicht auch ihr multiinstrumentales Talent zeigen.

|

Volksmusiknet.ch produziert für Radio GOLDIES jeden Dienstag von 19 Uhr bis 21 Uhr die Sendung „STUBETE“ mit Volksmusik aus der ganzen Schweiz. Die Sendung ist auf DAB+, dem Kabelnetz in den Regionen Solothurn, Olten, Aarau, Langenthal, Burgdorf, Grenchen, Biel und Bern zu empfangen. Alle Kabelnetzfrequenzen: www.goldies.ch. Die Sendungen können Sie aber auch im Internet hören: www.goldies.ch

 

 

Dienstag, 2. Dezember 2014:

19 bis 21 Uhr, Nonstopp, Musikzusammenstellung: Walter Mader

Marlons Buebe-KP Dünner/Nauer, Fondueabe ufem Sässelibärg-LM Edy Wyss, Lydiamarsch-Schmidbuebe, Mis Vreni-HD Rickenbacher-Heinzer, Bim Oskar zMeile-Werner Gasser u siner Fründe, Es treichlet heizue-Wäberchörli Bern, Blaue Schmätterling-SOeM Schmid/Grossen/Mischler, Bim Senne Wysel-KP Toggenburgerbuebe, Für dAdelbodner Trücklergruppe-Echo vom Adelboden, Thurgauermarsch-Blasorchester Alpina, Vroni im Badtuech-Echo vom Engstlital, Vier Luuschöge-Ruedi Marty, Birkenhofländler-KP Röbi Odermatt, Dr Alphirt-Bergwaldchörli, Fröid am örgele-OeF Stockenfluh, zUntertrüebsee-Triuo Bürgler/Rickenbacher, Frisch lade-Suhrer Ländlerfründe, Für dKarin-LT Stockbärgbuebe, E sunnige Tag-HD Stoller-Seewer, Ländlerträumereien- Carlo Brunner/Hans Muff, Mitem Ernst uf Pintecheer-HD Richi und Bärti, Oberaargauerpolka-KP Heimelig Herzogenbuchsee, Kennsch du das Blüemeli-JF Stauffenalp, Nicole-KP Enzian, Es Hochzytsgschänk-SoeM Schid/Grossen/Mischler, Em Grofe Albert sine-Original Appenzeller Striichmusig Neff, Em Rösli zlieb-Bürgler/Leimbacher, Frisch vom Fass-Ulrich/Inderbitzin, schli Lädeli mit dr gross Uswahl-Ländlerkönige, Bethliwalzer-KP Carlo Brunner, Bim Rädi ufem Haldibärg-Echo vom Kinzig, Risifox-LK Edy Wallimann/Clemens Gerig, Zum Kaffi ghört es Schnäpsli-Ohalätz mit Wally Schneider, Stettbachermarsch-BK Alpina, Blueme-JK Wiesenberg, Seeleschmätter-HD Rickenbacher-Heinzer, Trudis Geburtstag-SoeT Werner Gasser, Es war Romantico-Superländlerkapelle, Komm bald wieder-Berner Örgeliplausch.

 

 

Dienstag, 9. Dezember 2014:

19 bis 21 Uhr, Musikzusammenstellung und Moderation: Peter Sollberger

Dr Morgemuffel-Arno und Carlo, Rotchrüzerzäuerli-Beizehöckler, Nidwaldner Tanzliedli-Chinderchörli Brisäblick, Mitem Hampi uf Hechtfang-Trio Werner Gasser, Bim Puurehofpeti-KP Carlo Brunner und Echo vom Tödi, Das alte Spinnrad-Hobbysänger- Hobbysänger Appenzell, Zoll vom Hochmoor-Trio Sennebüeble, Am Müeti zlieb-Hansueli Alder/Rolf Bürgler, Sag dankeschön mit roten Rosen-Louis Menar- Der schwarze Adler-Ohalätz, Chilbimedley-Superländlerkapelle, Eine Herde weisser Schafe-HD Julia und Karin, Ein Abend am Vierwaldstättersee-Swiss Ländler Gamblers, Crazywestern-SOeQ Schneechutze, Einsamer Hirte-KP Via Mala, Musikantegstürm-Berner Örgeliplausch, Häxehüslischottisch-LQ Tanzboden, Bäregrabefox-Ohalätz, Sollbergerschottisch-KP Carlo Brunner, Dr Grashüpfer-Gupfbuebe, E gschänkte Tag-JK Oberhofen, Klänge vom Pilatus-Superländlerkapelle, Oharichtig-Ohalätz, Mis liebe Müeti-Marietheres Mart und Ruedi Renggli, Im Karusell-LQ Schletti/Schwarz, Marlenefox-KP Enzian, Brandhasemarsch-LK Brandhasen, Im Fännring-SOeM Schmid/Rämy/Grossen/Mischler, Bi ne Bueb vo junge Jahre-JK vo Stauffenalp, Adelbodnermarsch-KP Aegler/Fuhrer, Komm in meinen Rosengarten-LF Walopsee und Kummerbuebe Saaneland, Ein fröhliches Wiedersehn-Ländlerbuebe Biel, De Bärge zue-Vreni Kneubühl und Jakob Ummel, Repertoirsalat-Ohalätz, Der Fremdenlegionär-LF Walopsee und Kummerbueben Saaneland, Es Tänzli mit dr Luzia-Hansueli Alder/Rolf Bürgler.

 

 

Dienstag, 16. Dezember 2014:

19 bis 21 Uhr, Musikzusammenstellung und Moderation: Peter Sollberger

Aufstand der Pinguine-SOeM Schmid/Grossen/Mischler, Alperöslischottisch-Trio Seebärggruess, sgaht uf dr Wält-Wildspitzjutzer Steinerbärg, Meiri dr Späckfrässer-LT Bühler/Bürgi am Flaschenklavier Toni Bürgler jun., Jetz wird bödelet-LT Nötztli/Laimbacher, Wo mag sie sein-Wildspitzjutzer Steinerbärg, Am Chilbimorge, LQ Trychlergruess, Für dBündnerfans-Trio Seebärggruess, Chilbifreude, JG Enzian Lyssach, Golden Gate-Chuelimusig mit Martin Schütz, Oergelifreud-SOeQ Flükiger, Bärgwanderig-JK Lyssach, Holzmeisterschaft ufem Brandebärg-SOeQ Geschwister Koch, zWasser igfrohre-SOeM Schmid/Grossen/Mischler, Dr Chnöischlotter-Jungjutzerli untere Emme, Gringwehschottisch-Trio Seebärggruess, Tousser Füürwehr-KP Leo Kälin, Stollbergschottisch-KP Valotti/Nauer, Am Bärgheuet-Trio Hans Oesch, Höch obe-JK Bärgglöggli Steinerhuserbärg, Örgeliöl-SOeQ Wahleren, Es Stückli Heimat-Trio Seebärggruess, Herbschtsunne-JD Erika Lipp/Luzia Emmenegger, Chatzebüsiländler-KP Jost Ribary, Sepp Langwiesers zMorge-SOeQ Echo vom Geisshimmel, I bi e Jodlerbueb-JK Bärgglöggli Steinhuserbärg, Hüt gahts luschtig-Originalstreichmusig Alder, Uhu wo bisch-SOeQ Flükiger, Martins Sümmerli-LT Hans Hänni, Dr Wänteleschieber-Peter Zinsli und sini Fründe, Dr Turi chrazet Bass-LT Turi Schellberg, Alphornbänz-Chuelimusig mit Martin Schütz, Purzelbäume-KP Jost Ribary sen., Waadländler Hochzyt-SOeM Schmid/Grossen/Mischler, Im Schwyzerländli-KP Walter Balmer sen.

.

 

Dienstag, 23. Dezember 2014:

19 bis 21 Uhr, Musikzusammenstellung: Peter Sollberger

Ein Tag vor Heilig Abend! Heute spielen wir für Sie alle die Titel die Sie im Jahre 2014 immer wieder gewünscht haben. Vor allem aber viele alte und bekannte Lieder und Evergreens.

 

 

Dienstag, 30. Dezember 2014:

19 bis 21 Uhr, Musikzusammenstellung: Peter Sollberger

Ein Tag vor Silvester! Heute spielen wir für Sie alle die Titel die Sie sonst selten oder nie in der STUBETE hören. Zwei Stunden volkstümlicher Schlager aus der Schweiz, aus Deutschland und Österreich, und dabei sind wir zum Teil sehr tief ins Archiv gestiegen.

|

Modernisierung könnte auch einen neuen Moderator beinhalten. Die Zukunft der ARD-Show “Musikantenstadl” ist ungewiss. Nun gab es eine Wende im Kampf um die Sendung: Zitterten die Fans bisher um die ganze Show, so dreht sich die Diskussion jetzt vor allem um deren Moderator Andy Borg. Das berichten die Fernsehzeitschriften “Tele” und “TV-Star” in ihren neuesten Ausgaben. Grund für die gereizte Stimmung sei der Borgs Facebook-Aufruf ans Publikum, sich für die Show einzusetzen.

 

“Andy Borgs Aufruf erachten wir als sehr ungeschickt. Auf diese Weise vorzupreschen, in einer Zeit, in der Entscheidungen noch nicht gefällt sind, hat der Sache sicher nicht genützt”, meint SRF-Unterhaltungs-Chef Christoph Gebel. Das Interesse an der Show sei aus Schweizer Sicht nach wie vor gross. “Aber sie müsste dringend in eine neue Zeit geführt werden.”

 

Die Senderchefs von BR, ORF und SRF diskutieren nun laut den Fernsehzeitschriften eine Modernisierung. Dabei müsse man gemäss Christoph Gebel darüber nachdenken, “wie die Show danach klingen soll, wie sie aussehen könnte – und nicht zuletzt auch, wer sie moderiert”. Ein Entscheid, wie es mit der Show weitergeht, wird im Frühling 2015 gefällt.

|

In der aktuellen Ausgabe bietet die volkstümliche Schweizer Zeitschrift «Stubete» wiederum einen bunten Einblick in die vielfältige Schweizer Volkskultur!

 

Gast: Mark Schuler. Sobald der Rothenthurmer Mark Schuler einen Kontrabass in seinen Händen hält, spürt man auf Anhieb dessen grosse Leidenschaft für das grosse Saiteninstrument. Er wird im ausführlichen Artikel «Unser Gast» vorgestellt und im grossen Interview gibt er seine Ansichten zu allerlei Themen preis.

 

Ländlermusik. Der Altmeister Franz Josef Waser (Fränzli-Musig) eröffnet der Reigen der Fachartikel über die Ländlermusik. Es folgt ein Porträt des Nidwaldner Ländlertrios Wilti-Gruess und schliesslich ein solches über den Bündner Örgeler und innovativen Musiker Robin Mark.

 

Jodeln. Der Berner Oberländer Willy Michel ist ein Tausendsassa als Jodler, Dirigent, Komponist, Alphorn- und Büchelbläser sowie Instrumentenbauer. Der Präsident der Eidgenössischen Jodeldirigenten und -komponistenvereinigung, Sepp Röösli, wird als erster in der neuen Rubrik vorgestellt, in welcher die Stubete Persönlichkeiten beschreibt, die sich in Verbänden für die Sache engagieren. Das Jodelduett Geschwister Rohrer hat einmal mehr von sich Reden gemacht und ein beachtenswertes Programm auf einer Doppel-CD veröffentlicht.

 

Erlebnis Schweiz. Der weihnachtliche Teil dieser Ausgabe enthält eine Mundartgeschichte des Seeländer Pfarrers Ueli Tobler und stellt diesen auch gleich vor. Das Gäuerlen ist eine Spezialität aus dem Bereich Bödelen und erfordert viel Enthusiasmus. Ein weiteres Erlebnis aus der Schweiz ist die alle drei Jahr stattfindende Brauchtumswoche in Fiesch.

 

Die Stubete ist ein Produkt, das den Liebhaber anspricht und ist deshalb ausschliesslich via Abonnement erhältlich.

 

Mehr Informationen und Probenummer:

www.stubete.ch

|

Das Haus der Volksmusik in Altdorf soll vom Bund finanziell unterstützt werden. Dies fordern die Zentralschweizer Kantonsregierungen im Vorfeld der Debatte über die Kulturbotschaft. Sie fürchten, dass ohne zusätzliche Gelder ein Teil des Volksmusik-Erbes verloren geht.

 

An einem Treffen verlangten die Kantonsregierungen von den Bundesparlamentariern in der Zentralschweiz, dass sie sich gemeinsam bei der Beratung der Kulturbotschaft 2016-2019 Anfang nächsten Jahres dafür einsetzen, dass das Haus der Volksmusik künftig auch vom Bund gefördert wird. Dies teilte die Zentralschweizer Regierungskonferenz am Donnerstag mit.

 

Die Kulturpolitik müsse die gesamte Bevölkerung und ihr Miteinander im Auge haben, schreibt die Zentralschweizer Regierungskonferenz. Dazu gehöre gemäss Kulturbotschaft des Bundesrates die Förderung der Laien- und Volkskultur. Genau in diesem Bereich sei auch das Haus der Volksmusik tätig, werde aber im Entwurf der Kulturbotschaft mit keinem Wort erwähnt, kritisieren die Zentralschweizer Regierungsräte.

 

Langfristig solle die Schweizer Volksmusik in den Regionen dokumentiert, vermittelt und weiterentwickelt werden. Doch ohne zusätzliche Mittel besteht laut Regierungskonferenz die Gefahr, dass in den nächsten Jahrzehnten ein Teil des volksmusikalischen Erbes wie private Notensammlungen, Tonträger und Volksmusikgeschichte als orales Erbe unwiederbringlich verloren geht.

 

Der Verein Haus der Volksmusik führt seit 2006 im kantonalen Zeughaus in Altdorf ein national ausgerichtetes Kompetenzzentrum zur Förderung der Schweizer Volksmusik. Es bietet unter anderem eine Infrastruktur für Verwaltung, Kurs- und Konzerträume.

Der Kanton Uri zahlt an den Kulturbetrieb jährlich 70‘000 Franken. Die übrigen Zentralschweizer Kantone leisten Beiträge von jährlich 44‘000 Franken. Dazu kommen Beiträge von Stiftungen.

 

An dem jährlichen Treffen mit den Bundesparlamentarieren erklärten die Zentralschweizer Kantonsregierungen ausserdem, dass sie die Unternehmenssteuerreform III im Grundsatz unterstützen und die finanziellen Lasten der Reform ausgewogen verteilt werden sollten. Schliesslich verlangten die Regierungen, dass der Zentralschweiz beim Projekt für einen Nationalen Innovationspark mehrere Optionen erhalten bleiben.

sda

|

Vom 26. November bis 30. Dezember 2014

Weihnachtliche und musikalische Unterhaltung im geheizten Zelt direkt am See in Lachen SZ.

 

Mitwirkende:

  • Carlo Brunner’s Superländlerkapelle
  • Maja Brunner
  • Eveline Suter
  • Patrick von Castelberg
  • Fabienne Louves
  • Joschi Closchi

 

Vorverkauf: Telefon 079 390 30 48

Montag bis Freitag von 17 bis 19 Uhr

oder direkt im Internet:

www.lachner-wiehnachtszauber.ch

|
Verein

Datum

 Zeit

Jodlerkub Luegisland Wollerau

Sa, 06.12.2014

 20.00
Jodlerklub Edelweiss Aegerten-Brügg

Sa, 06.12.2014

 20.00
Jodlerklub Schwarzenbach

Sa, 06.12.2014

 20.00
Jodlerklub Therwil

Sa, 06.12.2014

 20:00
Jodelchörli Am Pfäffikersee

So, 07.12.2014

 11.30
Jodelklub Bärgarve Opfikon-Glattbrugg

So, 07.12.2014

 13.30
Seeländer Chinderchörli

So, 07.12.2014

 14.00
Jodlergruppe Alpegruess Ennetbürgen

So, 07.12.2014

 14.30
Jodlerklub Echo vom Bodemünzi Murten

So, 07.12.2014

 17.00
Jodlerclub Brunnen

So, 07.12.2014

 17.00
Jodelklub Neuenkirch und Rotsee Ebikon

Mo, 08.12.2014

 17.00
Jodlerklub Schwarzenbach

Mi, 10.12.2014

 20.00
Jodlerchörli Heimelig am Gschweich, Schlierbach

Sa, 13.12.2014

 19.00
Tschiferli-Cheerli, Obwalden, Alpina Cheerli, Wolfenschiessen

Sa, 13.12.2014

 19.30
JK Alti Kamerade Därstetten

Sa, 13.12.2014

 20.00
Jodlerklub Schwarzenbach

Sa, 13.12.2014

 20.00
Jodlerklub Schwarzenbach

So, 14.12.2014

 13.15
Wäber-Chörli Bern

So, 14.12.2014

 17.00
Tschiferli-Cheerli, Obwalden, Alpina Cheerli, Wolfenschiessen

So, 14.12.2014

 17.30
Jodlerchörli Deitingen

So, 14.12.2014

 19.00
Jodelklub Neuenkirch

So, 21.12.2014

 17.00
JODLERGRUPPE BÄRGRÖSELI

Sa, 27.12.2014

 20.00
JDQ Bärgbrünneli Wolhusen

Mi, 31.12.2014

 17.00
JDQ Bärgbrünneli Wolhusen

Mi, 31.12.2014

 17.00
Jodlerklub Tannhütte- Henggart

Mi, 31.12.2014

 17.00
|

Mit volkstümlichen Klängen stimmen wir Sie auf Weihnachten ein. Die Interpreten kommen aus allen vier Kultur- resp. Sprachregionen der Schweiz. Das Konzert findet am Sonntag, 14. Dezember um 15.00 Uhr in der Katholischen Kirche «St. Pelagius» in Bischofszell statt.

Das Weihnachtskonzert «Nadal» wird im Wechsel organisiert von der SRF Musikwelle – in Zusammenarbeit mit  Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR),  Radiotelevisione svizzera (RSI) und  Radio Télévision Suisse (RTS). Nach 2011 findet das grosse SRG-Weihnachtskonzert wiederum in der Deutschschweiz statt.

Im Rahmen dieses Konzerts treten fünf Formationen auf. Das Ensemble Cantalon (Dir. Philipp Schmidlin), und das Trio Hersche aus Ebnat-Kappel vertreten die Deutschschweiz.

Das Ensemble Cantalon wird neben Mundartliedern aus der Schweiz auch ältere und neuere Weihnachtslieder interpretieren. In diesem Vokalensemble singen Sängerinnen und Sänger im Alter von achtzehn bis siebenundzwanzig Jahren. Das Ensemble hat am Schweizerischen Chorwettbewerb 2013 den 1. Platz in seiner Kategorie sowie den Spezialpreis für den Jugendchor mit der höchsten Punktzahl ersungen.

Das Trio Hersche ist eine Familienformation. Vater Hansueli spielt am Hackbrett, die Söhne Roman und Martin ergänzen mit Akkordeon und Kontrabass. Sie pflegen die traditionellen Melodien aus dem Toggenburg. Neben instrumentalen Stücken sind auch Jodelmelodien zu hören, die gut in die  Weihnachts- und Adventszeit passen.

Die italienische Schweiz ist durch das Duo Pietro Bianchi – Stefano Fedele vertreten. Ganz der Tessiner Tradition verpflichtet treten sie mit Mandoline und Gitarre auf. Sie interpretieren besinnliche Melodien und  singen daneben auch einige traditionelle Weihnachtslieder.

Aus der welschen Schweiz kommt ein Freiburger Blechbläserquartett. Das Quatuor de Cuivres d’Albeuve stammt aus dem Greyerzerland. Aus ihrem breiten Repertoire werden sie bei «Nadal» neben weihnächtlichen Melodien auch klassische Stücke von Händel und Mozart vortragen.

Das «Quartet da clarinettas» kommt aus dem Bündnerland. Dieses Klarinettenquartett wird speziell für dieses Weihnachtskonzert aus Profimusikern zusammengestellt. Sie bringen Stücke mit aus der kleinen Weihnachtssuite «Pintga suita da Nadal» über rätoromanische Weihnachtslieder.

Das Konzert wird viersprachig moderiert von Maria Victoria Haas (RTR).
Redaktion: Guido Rüegge

Die Aufzeichnung dieses Konzerts wird am Dienstag, 23. Dezember 2014, abends ab 20 Uhr auf der SRF Musikwelle ausgestrahlt.

|

Der Schwyzerörgeli-Notenband mit 10 Kompositionen von Marcel Zumbrunn ist ab sofort erhältlich. Bestellungen können gerne via info@marcelzumbrunn.ch getätigt werden. Das Album umfasst folgende Kompositionen:

 

01. Stämpfli-Märschli (Marsch)

02. Musig fürs Gmüet (Walzer)

03. So gfallt`s em Vater (Fox)

04. Schnällschuss (Ländler)

05. Zermatter Lachvirus (Schottisch)

06. Heicho heisst… (Schnellpolka)

07. Rothenthurmer Inspirationen (Ländler)

08. Märchler Fasnachts-Tour (Marsch)

09. The Pink Tractor (Fox)

10. Lia-Polka (Polka)

 

Zudem gibt es eine Lern-CD welche die 10 Kompositionen in einer verlangsamten, von Marcel Zumbrunn gespielten Fassung enthält. Kosten Notenband:CHF. 30.00, Kosten Lern-CD:CHF. 10.00 (zzgl. Porto- und Verpackungskosten: CHF: 5.00)

 

Mehr Informationen:

www.marcelzumbrunn.ch

|

Alois „Wysel“ Schmidig, geboren am 11. November 1950 aus Muotathal, ist am Samstag, 15. November unerwartet verstorben. „Wysel“ lernte zuerst das Spiel auf dem Akkordeon. Später, unfallbedingt, musste er sich musikalisch anderweitig ausrichten. Da er schon seit je her ein Faible für das Klavierspiel hatte, befasste er sich mit diesem Instrument. Dank seinem Musikgehör und seinem Fleiss brachte er es schon bald zu einem beachtlichen musikalischen Niveau. Er spielte und spielt in verschiedenen Kapellen mit, und seit Walter Wigglis Ableben im März 1995 ist der äusserst talentierte Klavierbegleiter bestens eingespieltes Mitglied der «Kapelle Jost Ribary-Rene Wicky». Als seine Hobbies bezeichnet Wysel das Töfffahren und ganz einfach «gmüetlich si».

 

Renè Wicky zum Tode von Alois „Wysel“ Schmidig: „Jost und mich trifft das unerwartet. Wir verlieren nach 19 Jahren einen ausgezeichneten, liebenswürdigen, zuverlässigen Musiker, und vor allem einen guten Freund.“

|